+49 30 - 30 10 100 - 22      veranstaltungen@palliativmedizin.de     
Jetzt Mitglied werden!

Rahmenprogramm

Freitag, 11. September 2020, 20:00 - 21:30 Uhr
Online: Poetry Slam „Der Tod stirbt nie“ / Moderation: Henrikje Stanze & Gesine Benze
Diese Slam-Reihe ist einer Idee von Dr. Gesine Benze und Dr. Henrikje Stanze entsprungen. Tod und Sterben soll gesellschaftsfähiger werden und somit veranstalteten sie bereits einen Poetry-Slam zum Thema „Tod und Sterben“.
Europaweit bekannte Poetinnen und Poeten mit Literaturpreisen und gewonnenen Meisterschaften treffen sich an diesem Abend virtuell im Netz und stellen in 7 Minuten ihre selbst geschriebenen Texte vor, die dieses Thema auf unterschiedliche Weise behandeln. Das Publikum ist die Jury. Seien Sie online dabei und tauchen Sie ein in eine moderne Welt des „Dichterwettstreits“.

Annika Blanke Annika Blanke
© Matthias Stehr

        Jenny LyRieck Jenny LyRieck
© privat

        Conni Fauck Conni Fauck
© Matthias Nau

            
Klaus Urban Klaus Urban
© privat

        Pauline Füg Pauline Füg
© Pierre Jarawan

        Tobi Kunze Tobi Kunze
© Daniel Jeschke

Freitag, 11. September 2020, 20:00 Uhr
Online: Diskussion zum Film „Ich sterbe wie ich will“
Ergänzend zur Sitzung „Palliativversorgung in den Medien“ steht außerdem eine Diskussion über die 37°-Dokumentation des ZDF "Ich sterbe wie ich will" - Ein Film vom Sterbenmüssen“ mit Regisseur Yves Schurzmann und ZDF-Redakteurin Brigitte Klos auf dem Programm. Schwerstkranke und Sterbende möchten häufig nur die engsten Bekannten um sich haben. Was bedeutet es nun, wenn sie einwilligen, dass ein Kamerateam sie begleitet? Nicht nur für ein einmaliges Interview, sondern über die letzten Lebensmonate? Ein Spannungsfeld zwischen Intimität und Öffentlichkeit. Was liegt den Patienten dabei am Herzen? Was möchten sie vermitteln? Und welche Gedanken bewegen Autor, Regisseur und Fernsehredakteurin? Und nicht zuletzt: Welche Bilder und Botschaften von palliativer Versorgung werden dabei transportiert?
Wer den Film vorab schon anschauen möchte, kann dies über die ZDF-Mediathek tun: https://www.zdf.de/dokumentation/37-grad/37-ich-sterbe-wie-ich-will-100.html

Fuck you cancer © ZDF

Die Grasbeißerbande
Im Rahmen des 13. DGP Kongresses (in Wiesbaden) möchten wir gerne auf die Wanderausstellung in Anlehnung an das gleichnamige Buch „Die Grasbeißerbande – Das Sterben wieder ins Leben holen“ hinweisen, die von Anfang September bis 08. November 2020 am Kirchort St. Elisabeth in Wiesbaden zu sehen sein wird. Der Erlös aus Spenden und Buchverkauf geht an eine lokale Einrichtung.

Mehr Informationen finden Sie online unter www.grasbeisserbande.de.
Informationen zum Download

Spiritueller Impuls zur Ausstellung Die Grasbeißerbande:

"Wenn ich den Löffel abgebe, wer kriegt den dann?"
10.09.2020, 19:30 Uhr Kirche St. Elisabeth, Zietenring 18, Wiesbaden
Jürgen Schmitt, Projektstelle Hospiz-Palliativseelsorge im Bistum Limburg
Anmeldung bis zum 9. September unter Hospiz-Palliativseelsorge@bistumlimburg.de
Telefon: 06431 295730

Die Grasbeißerbande
Das ursprünglich geplante Begleitprogramm zum DGP-Kongress in Wiesbaden musste seitens des Lokalen Komitees leider abgesagt bzw. verschoben werden.
Dienstag, 8. September 2020
„Tag der offenen Türen“
Der Tag der offenen Tür muss leider entfallen und wird ggf. in 2021 stattfinden.
Mittwoch, 9. September 2020
Konzert Stefan Weiller „Letzte Liebeslieder“
ab 19:30 Uhr

Wiesbaden, Lutherkirche
Eine musikalische Lesung für Solisten, Chor, Instrumente, Band und mehrere Sprecher über Menschen in der letzten Lebensphase, mit Texten und Geschichten von Stefan Weiller, mit Christoph Maria Herbst.
Nähere Informationen zu Ticketverkauf etc. folgen.
www.stefan-weiller.de
Stefan Weiller Christoph Maria Herbst
Verschoben auf 2021!
Wir freuen uns darauf, dieses Projekt mit allen Mitwirkenden voraussichtlich im kommenden Jahr mit Ihnen als Publikum erleben zu können. Weitere Informationen zu Ort und Zeit folgen auf der Website der DGP:
www.dgpalliativmedizin.de

Bürgerforum „Wiesbaden meets Hochschule“
Das Bürgerforum muss leider entfallen und wird ggf. in 2021 stattfinden.

Donnerstag, 10. September 2020
Sterbehilfe im NS-Film „Ich klage an!“ (D 1941)
20:00 – 22:30 Uhr

Mit wissenschaftlicher Einführung und moderierter Diskussion
Der Filmabend im Caligari muss leider entfallen und wird möglicherweise in 2021 nachgeholt.

Freitag, 11. September 2020
Öffentliche Abendveranstaltung zum DGP-Kongress 2020
ab 20:00 Uhr mit Poetry Slam und Wladimir Kaminers „Russendisko“

Alte Schmelze Wiesbaden
Achtung: Der abschließende Gesellschaftsabend kann leider nicht stattfinden.

Cartoon von Rattelschneck